Ausgelöster Rauchwarnmelder

Veröffentlicht von Jonas Schlögel am

Datum: 25. Februar 2022 um 15:03
Alarmierungsart: Meldeempfänger
Dauer: 1 Stunde 17 Minuten
Einsatzart: F RWM 
Einsatzort: Sudetenring, Sprendlingen
Fahrzeuge: HLF 16, StLf 20/25, TLF 20/40, DLK 23/12, GW/L, KdoW 2
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Dreieich-Sprendlingen wurde am 25.02.2022 um 15:03 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in den Sprendlinger Norden alarmiert.

Da die Tür der betroffenen Wohnung nicht direkt durch den Bewohner geöffnet wurde, versuchte sich ein Trupp mit Hilfe von Türöffnungswerkzeug einen Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Kurz darauf, konnte die Tür jedoch selbständig durch den Bewohner geöffnet werden. Es stellte sich heraus, dass es zu einer starken Rauchentwicklung in der Wohnung gekommen war.

Der Bewohner konnte durch die Feuerwehr aus der Wohnung begleitet werden und wurde dem Rettungsdienst, aufgrund des Verdachtes auf eine Rauchgasintoxikation, übergeben.

Bei einer weiteren Erkundung der Wohnung stellte sich angebranntes Essen auf dem Herd als Ursache der starken Verrauchung heraus. Dieses konnte durch die Einsatzkräfte schnell abgelöscht werden.

Aufgrund der nach dem Einsatz mit Rauchgasen belasteten Schutzkleidung, wurde der GW/L mit der Hygienekomponente zur Einsatzstelle nachgefordert, um den eingesetzten Atemschutztrupp kontaminationsfrei seiner Einsatzmittel zu entledigen.

Nachdem die Wohnung belüftet wurde, konnten die Einsatzkräfte sich auf den Rückweg zur Wache begeben.

Kategorien: